Vom Wald das Beste. – Nationalparkregion Bayerischer Wald

Erlebnis

Waldzeit e.V.

Sie meinen der Bayerische Wald sei kein spannendes Urlaubsziel? Wir von WaldZeit würden Sie gerne vom Gegenteil überzeugen und laden Sie in eine außergewöhnliche Region ein:
Das größte Waldgebirge Mitteleuropas, in dem sich die Natur wieder nach ihren eigenen Gesetzen entwickeln darf.


Entdecken Sie mit uns die Weite und Tiefe des Bayerischen Waldes und des Böhmerwaldes und erleben Sie hautnah, was Wildnis bedeuten kann!

Auf unseren Touren und in unseren Workshops arbeiten wir sowohl mit örtlichen Waldführern als auch externen Referenten, mit lokalen Hotels, Pensionen und Berghütten, sowie den Bildungseinrichtungen des Nationalparks zusammen. Mit unseren Angeboten möchten wir einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck in der Region, aber eine große Wirkung bei Ihnen hinterlassen. Daher bleiben die Gruppen bei uns klein und persönlich.

Wir nutzen öffentliche Verkehrsmittel und verwöhnen Sie mit regionalen Produkten, möglichst in Bio-Qualität. so unterstützen Sie mit uns nachhaltig wirtschaftende Betriebe und einen naturverträglichen Tourismus in der Region.

Als Kooperationspartner des Nationalparks Bayerischer Wald nutzen wir das Wildniscamp am Falkenstein an den Wochenenden und in den Ferien.

Wir haben für Sie ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

Nehmen Sie sich Zeit für WaldZeit – für das einmalige Naturschauspiel einer neu erwachenden Wildnis.

Denn Wildnis bewegt – sicher auch Sie!

Pro Nationalpark e.V.

Der Verein Pro-Nationalpark bietet mit seinen geprüften Waldführern ein reichhaltiges Angebot an Führungen an.
Siehe auch: www.pro-nationalpark.de
 

Wir decken ab:

  • nahezu das gesamte umfangreiche Standardangebot des Nationalparks (siehe Heft Führungen und Veranstaltungen,z.B.Tierfreigehegeführungen, Baumwipfelpfadführungen),
  • ein selber von uns entwickeltes Führungsprogramm mit Wildniswanderungen, Familien- und Kinderführungen
  • ein spezielles Schulklassenführungsprogramm
  • Schneeschuhwanderungen
  • bis hin zu unserer 4 Tage- Premiumtour der Nationalparkkammwanderung von Bayerisch Eisenstein – zur Grenze in Finsterau

Gerne bieten wir Ihnen bzw. Ihren Gästen auch Führungen/Wanderungen wunschgerecht an. Mit speziell geschulten Waldführern können wir Ihnen auch Busbegleitungen bei Ihren weiteren Unternehmungen oder Wanderungen im Bayerischen-und Böhmerwald, Bayerwald-oder Böhmerwaldrundfahrten usw. anbieten, siehe auch unsere Internetseite.

Die Führungsgebühren bei uns betragen 15.-€ pro Std/Waldführer.

Wir führen auch ausländische Gäste in den Sprachen Englisch, Französisch, Tschechisch, Italienisch und Spanisch.

Die Führungsgebühr dafür: 17.50 € pro Std/Waldführer

Pro Nat Zwiesel

Waldwildnis entdecken

Lassen Sie sich von ausgebildeten Nationalpark–Waldführern begleiten!

Endlose Wälder, sprudelnde Bäche, einsame Berggipfel, geheimnisvolle Hochmoore und Schachten – entdecken Sie die Faszination dieser Wildnis!

Erleben Sie mit allen Sinnen das Werden und Vergehen dieser einzigartigen Wälder im Nationalpark Bayerischer Wald und im angrenzenden tschechischen Nationalpark Sumava.

Wir von Pro Nationalpark Zwiesel e.V. bieten ganzjährig einfache und anspruchsvolle Touren für Gruppen, Familien und Kinder an.

Den Nationalpark sportlich zu erleben gehört ebenso zu unserem Angebot wie Fachführungen, Foto-Exkursionen und Lichtbildvorträge.

Auf Wunsch erstellen wir für Sie ein individuelles Programm – gerne auch für mehrere Tage.

Baumwipfelpfad

8 bis 25 Meter über dem Waldboden in unberührter Natur spazieren gehen und einzigartige Perspektiven erleben - dies ermöglicht Ihnen der neue Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald.

Am Parkplatz beim Tier-Freigelände erfolgt der Zutritt zum weltweit längsten Pfad dieser Art über einen Einstiegsturm, der mit Hilfe seines Aufzugs auch Senioren, Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwagen einen bequemen und unbeschwerten Besuch ermöglicht.

Die überwiegend aus Holz bestehende Konstruktion ist behutsam in den herrlichen Bergmischwald integriert und vermittelt ein unverfälschtes Naturerlebnis, das durch didaktische, erlebnis- und sinnorientierte Elemente entlang des Pfades verstärkt wird.

Hier erfahren Sie diese einmalige Waldlandschaft und deren unterschiedlichen Lebensformen in einer neuen Dimension. Der 1300 Meter lange Steg endet auf der Plattform des beeindruckenden Aussichtsturmes in einer Höhe von 44 Metern und verspricht einen fantastischen und nahezu grenzenlosen Ausblick: zum einen in Richtung Lusen auf ein besiedlungsfreies Gebiet mit Wald und Wildnis pur, zum anderen auf die gepflegte Kulturlandschaft des Bayerischen Waldes bis hin zu den Alpen.

Der Baumwipfelpfad endet ebenerdig am Hans-Eisenmann-Haus mit seinem Informationszentrum.